Seminare

  • 02 Erfolgreiches Essay

    • 26.02.2022 - 27.02.2022
    • 2 Tage, Sa/So 09.15-17.45 Uhr, 15 Std
    • Fortbildung Wahlkurs
    • Thema: Deine Fragen betreffend Themenwahl, den inhaltlichen Schwerpunkten und den Beurteilungskriterien für den Essay werden geklärt.
    • Datum: 26.02.2022 - 27.02.2022
    • Dauer: 2 Tage, Sa/So 09.15-17.45 Uhr, 15 Std
    • Kosten: CHF 460
    • Kursart: Fortbildung Wahlkurs
    • Ort: Da-Sein Institut, 8400 Winterthur
    • Leitung: Andrea Häberlin
    • Kursinhalt:

      Zielgerichtet steuern wir auf den Essay zu! Du wirst mit dem Berufsbild und den Grundlagen der KT vertraut, integrierst die KT-Sprache und die Kernkompetenzen werden für dich fassbar. Praxisbezogen vertiefst du dich in die Prozessphasen, beschäftigst dich mit der Stärkung der KT-Ziele, so dass diese für dich erlebbar werden. Gemeinsam reflektieren wir unsere Arbeit auf den interaktiven, lösungsorientierten und ressourcenzentrierten Prozess. Deine Fragen betreffend Themenwahl, den inhaltlichen Schwerpunkten und den Beurteilungskriterien für den Essay werden geklärt. Du kannst dich vernetzen und erlebst die Gruppe als Ressource und Unterstützung auf dem Weg zum Branchenzertifikat.

      Kursinhalt

      • Ziele, Fokus und die 4 Kernkompetenzen der KT
      • Interaktion, Ressourcenarbeit und Prozesszentrierung in der Behandlung
      • Reflexion der eigenen praktischen Arbeit und Handlungsalternativen

      Lernziele

      • Dein Verständnis als KomplementärTherapeutIn ist gestärkt, das KT-Vokabular verinnerlicht
      • Du kannst die Prozessphasen mit Beispielen aus deiner Praxis nachvollziehbar aufzeigen
      • Du fühlst dich in der Lage, dein Essay zu verfassen

      Wir empfehlen, dich bereits vor dem Kurs mit den Grundlagenpapieren der OdA KT vertraut zu machen:

      • Berufsbild OdA KT
      • Grundlagen der OdA KT
      • Wegleitung zum Verfassen des Essays zur KT Identität

      Dieses Seminar steht offen für Therapeut*innen aller KT-Methoden.

      Das Seminar ist ausgebucht. Wenn Sie auf die Warteliste gesetzt werden möchten, schreiben Sie uns eine Email an info@da-sein-institut.ch.

      Das sagen Kursteilnehmende

    Zielgerichtet steuern wir auf den Essay zu! Du wirst mit dem Berufsbild und den Grundlagen der KT vertraut, integrierst die KT-Sprache und die Kernkompetenzen werden für dich fassbar. Praxisbezogen vertiefst du dich in die Prozessphasen, beschäftigst dich mit der Stärkung der KT-Ziele, so dass diese für dich erlebbar werden. Gemeinsam reflektieren wir unsere Arbeit auf…

  • 03 Die geheimnisvolle Stille in der BCST

    • 28.03.2022 - 28.03.2022
    • 1 Tag, Montag 09.15-17.45 Uhr, 7.5 Std
    • Fachkurs Cranio
    • Thema: In der Craniosacral-Therapie ist die Stille ein Schlüssel für die Unterstützung des Heilungsprozesses, bleibt eine geheimnisvolle Erfahrung.
    • Datum: 28.03.2022 - 28.03.2022
    • Dauer: 1 Tag, Montag 09.15-17.45 Uhr, 7.5 Std
    • Kosten: CHF 240
    • Kursart: Fachkurs Cranio
    • Ort: Da-Sein Institut, 8400 Winterthur
    • Leitung: Dominique Dégranges
    • Kursinhalt:

      Am stillen Mittelpunkt der bewegten Welt.
      Weder Fleisch noch fleischlos;
      Weder woher noch wohin;
      am stillen Mittelpunkt, da ist der Tanz…
      Ohne den Punkt, den stillen Mittelpunkt, wäre kein Tanz,
      aber Tanz ist alles, was ist.

      T.S. Eliot

      In der Craniosacral-Therapie ist die Stille ein Schlüssel für die Unterstützung des Heilungsprozesses. Und gleichzeitig bleibt sie eine geheimnisvolle Erfahrung. Reden über die Stille bringt nicht viel, und es braucht auch nicht sehr viele Worte. Stille kann man nur erfahren.

      Für William G. Sutherland entsteht Heilung aus der Stille. Er hat sie jedoch nicht nur „die Stille“ genannt, sondern „die dynamische Stille“. Was ist denn der Unterschied?

      Wir widmen diesen Fortbildungstag der Stille. Wir erforschen, wie wir uns diesen Prozess der Stille, dieses geheimnisvolle Tor zur Heilung, bewusst machen und in unsere therapeutische Arbeit integrieren können.

      Das Seminar ist ausgebucht. Wenn Sie auf die Warteliste gesetzt werden möchten, schreiben Sie uns eine Email an info@da-sein-institut.ch.

    Am stillen Mittelpunkt der bewegten Welt. Weder Fleisch noch fleischlos; Weder woher noch wohin; am stillen Mittelpunkt, da ist der Tanz… Ohne den Punkt, den stillen Mittelpunkt, wäre kein Tanz, aber Tanz ist alles, was ist. T.S. Eliot In der Craniosacral-Therapie ist die Stille ein Schlüssel für die Unterstützung des Heilungsprozesses. Und gleichzeitig bleibt sie…

  • 04 Dissoziation – die Essenz von Trauma

    • 01.04.2022 - 03.04.2022
    • 3 Tage, Fr/Sa 09.15-17.45 Uhr, So 09.15-16.45 Uhr, 22.5 Std
    • Fachkurs Cranio
    • Thema: 'Dissoziation ist die Essenz des Traumas', so der Traumaexperte Bessel van der Kolk. Der Umgang mit Dissoziation hat in der Praxis Priorität.
    • Datum: 01.04.2022 - 03.04.2022
    • Dauer: 3 Tage, Fr/Sa 09.15-17.45 Uhr, So 09.15-16.45 Uhr, 22.5 Std
    • Kosten: CHF 675
    • Kursart: Fachkurs Cranio
    • Ort: Da-Sein Institut, 8400 Winterthur
    • Leitung: Steve Haines
    • Kursinhalt:

      ‚Dissoziation ist die Essenz des Traumas‘, so der Traumaexperte Bessel van der Kolk. Der Umgang mit Dissoziation hat in der Praxis fast immer Priorität. Es ist sehr schwer, Heilungsprozesse zu unterstützen, wenn jemand nicht verkörpert ist. Dieses Thema spricht extrem gut auf den biodynamischen Ansatz an.

      In diesem Workshop werden wir erforschen, wie wir mit Berührung eine Wiederverbindung mit dem Körper unterstützen können. Verkörperung ist wichtig, aber nicht immer offensichtlich. Wir werden uns die Herausforderungen für Embodiment ansehen. Die Literatur über Flow-Zustände, in denen Menschen außergewöhnliche Dinge tun, kann uns wirklich helfen, die Kraft von tiefer Verkörperung zu verstehen.

      Dissoziation wird in anderen therapeutischen Ansätzen, insbesondere von anderen Körpertherapeuten, häufig übersehen. Der Workshop wird einfache und sichere Wege aufzeigen, wie du deinen KlientInnen helfen kannst, besser verkörpern zu sein. Durch sicheres Aufwecken des Körpers können wir Schmerz und Angst ausschalten.

      Die folgenden Themen werden in dem dreitägigen Workshop behandelt:

      • Warum Dissoziation so wichtig ist – sie ist ein grundlegendes Thema bei fast allen chronischen Gesundheitsproblemen
      • Die Herausforderung der Verkörperung
      • Überblick über die dem Traumamodell zugrunde liegende Physiologie – Hauptmerkmale von parasympathischer Überwältigung
      • Unterstützen von verkörpertem Bewusstsein – in uns selbst, während der Behandlung und als Anregungen für unsere KlientInnen
      • Verwendung verbaler Fertigkeiten – Fragen und Orientierungsmöglichkeiten, um die Dissoziation während der Arbeit auf dem Tisch zu erkennen
      • Sich zur Kontur des Körpers hin orientieren – die fehlenden Teile finden
      • Mit dem Bewusstsein für das Feld arbeiten, um die Auflösung von dissoziativen Prozessen zu unterstützen

      Das Seminar ist ausgebucht. Wenn Sie auf die Warteliste gesetzt werden möchten, schreiben Sie uns eine Email an info@da-sein-institut.ch.

    ‚Dissoziation ist die Essenz des Traumas‘, so der Traumaexperte Bessel van der Kolk. Der Umgang mit Dissoziation hat in der Praxis fast immer Priorität. Es ist sehr schwer, Heilungsprozesse zu unterstützen, wenn jemand nicht verkörpert ist. Dieses Thema spricht extrem gut auf den biodynamischen Ansatz an. In diesem Workshop werden wir erforschen, wie wir mit…

  • 05 Das Becken und weibliche Gesundheit

    • 23.04.2022 - 24.04.2022
    • 2 Tage, Sa/So 09.15-17.45 Uhr, 15 Std
    • Fachkurs Cranio
    • Thema: Das Becken gilt seit langem als Symbol der weiblichen Kraft und als Quelle der weiblichen Kreativität, einschließlich der Fortpflanzung.
    • Datum: 23.04.2022 - 24.04.2022
    • Dauer: 2 Tage, Sa/So 09.15-17.45 Uhr, 15 Std
    • Kosten: CHF 460
    • Kursart: Fachkurs Cranio
    • Ort: Da-Sein Institut, 8400 Winterthur
    • Leitung: Katherine Ukleja
    • Kursinhalt:

      Das Becken gilt seit langem als Symbol der weiblichen Kraft und als Quelle der weiblichen Kreativität, einschließlich der Fortpflanzung. Ein wichtiger Bestandteil der Craniosacral-Therapie-Ausbildung ist das Verständnis der Geburtsreise durch das Becken aus der Sicht des Babys. In diesem Seminar werden wir Schwangerschaft und Geburt aus der Perspektive der Mutter betrachten und die Geschichte der Mutter und ihre langfristigen Auswirkungen auf ihren Körper und ihre Psyche anerkennen.

      Wir werden uns mit häufigen Frauenproblemen wie Dysmenorrhoe, Gebärmuttervorfall, Beckenentzündungen und Inkontinenz befassen. Viele dieser Probleme sind Komplikationen, die durch schwierige Entbindungen entstehen. Außerdem werden wir uns mit einer weniger bekannten Ursache für Rückenschmerzen in der Schwangerschaft befassen – venöse und lymphatische Stauungen im Becken.

    Das Becken gilt seit langem als Symbol der weiblichen Kraft und als Quelle der weiblichen Kreativität, einschließlich der Fortpflanzung. Ein wichtiger Bestandteil der Craniosacral-Therapie-Ausbildung ist das Verständnis der Geburtsreise durch das Becken aus der Sicht des Babys. In diesem Seminar werden wir Schwangerschaft und Geburt aus der Perspektive der Mutter betrachten und die Geschichte der…

  • 06 Gruppensupervision A

    • 16.05.2022 - 16.05.2022
    • 1 Tag, 09.15-16.45 Uhr, 6,5 Std
    • Fortbildung Wahlkurs
    • Thema: Gruppensupervision - Prozesszentriertes Arbeiten
    • Datum: 16.05.2022 - 16.05.2022
    • Dauer: 1 Tag, 09.15-16.45 Uhr, 6,5 Std
    • Kosten: CHF 240
    • Kursart: Fortbildung Wahlkurs
    • Ort: Da-Sein Institut, 8400 Winterthur
    • Leitung: Andrea Häberlin
    • Kursinhalt:

      Sehr praxisnah vertiefen wir im gemeinsamen Austausch die verschiedenen Gebiete der KomplementärTherapie. Wir vernetzen die Theorie mit der Praxis, du kannst die hier gewonnenen Erkenntnisse direkt in deinem Arbeitsalltag umsetzen. Durch „erkennendes Verstehen“ gewinnst du Sicherheit für die HFP KT.

      Das Reflektieren des beruflichen Handelns stärkt deine fachlichen und sozialen Kompetenzen, du erlebst persönliches Wachstum, entwickelst dich als Komplementärtherapeut*in weiter. Dank der vielfältigen Ressourcen der Gruppe erweiterst du deine Handlungskompetenzen.

      Die Supervisionen sind offen für Therapeut*innen aller Methoden, die praktisch tätig sind und ihre Kompetenzen vertiefen möchten oder sich auf die Höhere Fachprüfung vorbereiten. Bis zur Anmeldung zur HFP KT müssen 36 Stunden Supervision vorgelegt werden, wobei bis zu 28 Stunden als Gruppensupervision besucht werden können.

      Themen der einzelnen Tage:

      Lernziele

      • Verinnerlichung des Berufsbildes, Vertiefung der Grundlagen KomplementärTherapie
      • Stärkung der eigenen Identität als KomplementärTherapeut*in
      • Erweiterung der Handlungskompetenzen
      • Förderung des persönlichen Lern- und Entwicklungsprozesses
      • Gruppe als Ressource erleben, das methodenübergreifende Netzwerk ausbauen
      • Sicherheit und Vertrauen für die Höhere Fachprüfung gewinnen

      Bei Teilnahme an drei Gruppensupervisionen innerhalb eines Kalenderjahres wird das Kursgeld der dritten Supervision um CHF 40 reduziert.

      Das sagen Kursteilnehmende

    Sehr praxisnah vertiefen wir im gemeinsamen Austausch die verschiedenen Gebiete der KomplementärTherapie. Wir vernetzen die Theorie mit der Praxis, du kannst die hier gewonnenen Erkenntnisse direkt in deinem Arbeitsalltag umsetzen. Durch „erkennendes Verstehen“ gewinnst du Sicherheit für die HFP KT. Das Reflektieren des beruflichen Handelns stärkt deine fachlichen und sozialen Kompetenzen, du erlebst persönliches Wachstum,…

  • 07 Arthritis verstehen

    • 28.05.2022 - 29.05.2022
    • 2 Tage, Sa/So 09.15-17.45 Uhr, 15 Std
    • Fachkurs Cranio
    • Thema: Es werden die neuesten Erkenntnisse der Schmerzforschung und Modelle der Entzündungsmodelle nutzen, um die Angst vor Arthritis zu verringern.
    • Datum: 28.05.2022 - 29.05.2022
    • Dauer: 2 Tage, Sa/So 09.15-17.45 Uhr, 15 Std
    • Kosten: CHF 460
    • Kursart: Fachkurs Cranio
    • Ort: Da-Sein Institut, 8400 Winterthur
    • Leitung: Steve Haines
    • Kursinhalt:

      Arthritis ist häufig und für viele Menschen beängstigend. In diesem Workshop werden die neuesten Erkenntnisse der Schmerzforschung und Modelle der Entzündungsmodelle nutzen, um die Angst vor Arthritis zu verringern. Wir werden einige der Mythen untersuchen, die sich um Arthritis umgeben.

      Biodynamische CST kann Menschen helfen, sich wieder sicher zu bewegen und zu fühlen.

      Die behandelten Themen umfassen:

      • Was ist Arthritis? Die Unterschiede zwischen Osteoarthritis und rheumatoider Arthritis
      • Schmerzwissenschaft verstehen – Abnutzung und Wiederherstellen, nicht Abnutzung und Verschleiss
      • Ermutigung zur Bewegung, ein bisschen mehr als vorher, aber nicht zu viel
      • Strategien zur Reduzierung von Entzündungen

      Derzeit sind noch 3 freie Plätze verfügbar.

    Arthritis ist häufig und für viele Menschen beängstigend. In diesem Workshop werden die neuesten Erkenntnisse der Schmerzforschung und Modelle der Entzündungsmodelle nutzen, um die Angst vor Arthritis zu verringern. Wir werden einige der Mythen untersuchen, die sich um Arthritis umgeben. Biodynamische CST kann Menschen helfen, sich wieder sicher zu bewegen und zu fühlen.   Die…

  • 08 Engergiezentrum Leber

    • 13.06.2022 - 13.06.2022
    • 1 Tag, Montag 09.15-17.45 Uhr, 7.5 Std
    • Fachkurs Cranio
    • Thema: Die Leber ist ein erstaunliches Organ.
    • Datum: 13.06.2022 - 13.06.2022
    • Dauer: 1 Tag, Montag 09.15-17.45 Uhr, 7.5 Std
    • Kosten: CHF 240
    • Kursart: Fachkurs Cranio
    • Ort: Da-Sein Institut, 8400 Winterthur
    • Leitung: Steve Haines
    • Kursinhalt:

      Die Leber ist ein erstaunliches Organ. Sie ist an fast jedem Stoffwechselvorgang im Körper beteiligt. Die Leber ist ein grosses, schweres, weiches Organ, das unter dem Zwerchfell sitzt. Die Verbindungen des Zwerchfells zur Leber zu spüren und zu spüren, wie sie in das Bauchfell eingebettet ist, sind sehr nützliche Vorgehensweisen, die Gesundheit zu unterstützen. Immunabwehr, Verdauung und das allgemeine Energieniveau können sich deutlich verbessern, wenn die Leber in der Lage ist, eine klare Primäratmung auszudrücken.

      • Die Leber und das Zwerchfell
      • Faszien und Bänder, die helfen, die Leber
        zu stabilisieren
      • Die Hauptfunktionen der Leber
      • Die Embryologie der Leber
      • Unterstützung der Motilität der Leber

      Das Seminar ist ausgebucht. Wenn Sie auf die Warteliste gesetzt werden möchten, schreiben Sie uns eine Email an info@da-sein-institut.ch.

    Die Leber ist ein erstaunliches Organ. Sie ist an fast jedem Stoffwechselvorgang im Körper beteiligt. Die Leber ist ein grosses, schweres, weiches Organ, das unter dem Zwerchfell sitzt. Die Verbindungen des Zwerchfells zur Leber zu spüren und zu spüren, wie sie in das Bauchfell eingebettet ist, sind sehr nützliche Vorgehensweisen, die Gesundheit zu unterstützen. Immunabwehr,…

  • 17 Gruppensupervision B

    • 29.08.2022 - 29.08.2022
    • 1 Tag, 09.15-16.45 Uhr, 6,5 Std
    • Fortbildung Wahlkurs
    • Thema: Gruppensupervision - Ziele und Fokusse der KomplementärTherapie
    • Datum: 29.08.2022 - 29.08.2022
    • Dauer: 1 Tag, 09.15-16.45 Uhr, 6,5 Std
    • Kosten: CHF 240
    • Kursart: Fortbildung Wahlkurs
    • Ort: Da-Sein Institut, 8400 Winterthur
    • Leitung: Andrea Häberlin
    • Kursinhalt:

      Sehr praxisnah vertiefen wir im gemeinsamen Austausch die verschiedenen Gebiete der KomplementärTherapie. Wir vernetzen die Theorie mit der Praxis, du kannst die hier gewonnenen Erkenntnisse direkt in deinem Arbeitsalltag umsetzen. Durch „erkennendes Verstehen“ gewinnst du Sicherheit für die HFP KT.

      Das Reflektieren des beruflichen Handelns stärkt deine fachlichen und sozialen Kompetenzen, du erlebst persönliches Wachstum, entwickelst dich als Komplementärtherapeut*in weiter. Dank der vielfältigen Ressourcen der Gruppe erweiterst du deine Handlungskompetenzen.

      Die Supervisionen sind offen für Therapeut*innen aller Methoden, die praktisch tätig sind und ihre Kompetenzen vertiefen möchten oder sich auf die Höhere Fachprüfung vorbereiten. Bis zur Anmeldung zur HFP KT müssen 36 Stunden Supervision vorgelegt werden, wobei bis zu 28 Stunden als Gruppensupervision besucht werden können.

      Themen der einzelnen Tage:

      Lernziele

      • Verinnerlichung des Berufsbildes, Vertiefung der Grundlagen KomplementärTherapie
      • Stärkung der eigenen Identität als KomplementärTherapeut*in
      • Erweiterung der Handlungskompetenzen
      • Förderung des persönlichen Lern- und Entwicklungsprozesses
      • Gruppe als Ressource erleben, das methodenübergreifende Netzwerk ausbauen
      • Sicherheit und Vertrauen für die Höhere Fachprüfung gewinnen

      Bei Teilnahme an drei Gruppensupervisionen innerhalb eines Kalenderjahres wird das Kursgeld der dritten Supervision um CHF 40 reduziert.

      Das sagen Kursteilnehmende

    Sehr praxisnah vertiefen wir im gemeinsamen Austausch die verschiedenen Gebiete der KomplementärTherapie. Wir vernetzen die Theorie mit der Praxis, du kannst die hier gewonnenen Erkenntnisse direkt in deinem Arbeitsalltag umsetzen. Durch „erkennendes Verstehen“ gewinnst du Sicherheit für die HFP KT. Das Reflektieren des beruflichen Handelns stärkt deine fachlichen und sozialen Kompetenzen, du erlebst persönliches Wachstum,…

  • 09 Abdominale Schmerzen

    • 05.09.2022 - 05.09.2022
    • 1 Tag, Montag 09.15-17.45 Uhr, 7.5 Std
    • Fachkurs Cranio
    • Thema: Viszerale Schmerzen sind besonders kompliziert und werden weniger gut verstanden als somatische Schmerzen.
    • Datum: 05.09.2022 - 05.09.2022
    • Dauer: 1 Tag, Montag 09.15-17.45 Uhr, 7.5 Std
    • Kosten: CHF 240
    • Kursart: Fachkurs Cranio
    • Ort: Da-Sein Institut, 8400 Winterthur
    • Leitung: Katherine Ukleja
    • Kursinhalt:

      Viszerale Schmerzen sind besonders kompliziert und werden weniger gut verstanden als somatische Schmerzen. Dies gilt insbesondere für Schmerzen im Bauch. Bei einem großen Teil der Betroffenen werden Bauchschmerzen als Teil des täglichen Lebens akzeptiert, und die Symptome werden selbst behandelt. Sie werden oft von intensiven psychologischen oder emotionalen Reaktionen begleitet.

      An diesem klinisch fokussierten Fortbildungstag befassen wir uns mit den somatischen und autonomen sensorischen Bahnen, die Bauchschmerzen vermitteln. Wir werden uns mit dem sogenannten Referenzschmerz befassen, der der Erfahrung von Bauchschmerzen eine weitere Dimension verleiht, sowie mit der emotionalen Komponente. Die Pathologie des Darms äußert sich manchmal nur durch emotionale Reaktionen und Unbehagen, nicht durch Schmerzen.

      Unsere praktischen Sitzungen werden sich darauf konzentrieren, den Darm zu desensibilisieren, parasympathische Zustände zu fördern und der Weisheit unserer Bauchgefühle Raum zu geben.

      Derzeit sind noch 6 freie Plätze verfügbar.

    Viszerale Schmerzen sind besonders kompliziert und werden weniger gut verstanden als somatische Schmerzen. Dies gilt insbesondere für Schmerzen im Bauch. Bei einem großen Teil der Betroffenen werden Bauchschmerzen als Teil des täglichen Lebens akzeptiert, und die Symptome werden selbst behandelt. Sie werden oft von intensiven psychologischen oder emotionalen Reaktionen begleitet. An diesem klinisch fokussierten Fortbildungstag…

  • 10 Arbeit mit der Mutter nach Kaiserschnittgeburt mit CST

    • 12.09.2022 - 12.09.2022
    • 1 Tag, Montag 09.15-17.45 Uhr, 7.5 Std
    • Fachkurs Cranio
    • Thema: Der Kaiserschnitt gibt uns die Möglichkeit sein Kind gesund zu gebären, als auch eine Operation, die Spuren im Körper hinterlässt.
    • Datum: 12.09.2022 - 12.09.2022
    • Dauer: 1 Tag, Montag 09.15-17.45 Uhr, 7.5 Std
    • Kosten: CHF 240
    • Kursart: Fachkurs Cranio
    • Ort: Da-Sein Institut, 8400 Winterthur
    • Leitung: Dominique Dégranges
    • Kursinhalt:

      Eine Mutter, die ein Baby mit Kaiserschnitt geboren hat, erlebt zwei grundverschiedene Dinge; einerseits die Freude der Geburt ihres Kindes und andererseits die Konsequenzen der Intervention in ihrem Körper und in ihrer Psyche.

      Der Kaiserschnitt ist sowohl eine Intervention, die uns die Möglichkeit gibt, sein Kind gesund zu gebären, als auch eine Operation, die Spuren im Körper hinterlässt.

      Sehr häufig braucht die Mutter danach Unterstützung, um mit diesen verschiedenen Kräften und Erfahrungen physisch, psychisch und emotional fertig zu werden und damit umgehen zu können.

      In diesem Seminar schauen wir an, was wir mit der biodynamischen Craniosacral-Therapie zur Unterstützung der Mutter anbieten können, und auf welche Bereiche wir unsere Aufmerksamkeit besonders richten müssen. Wir betrachten, was bei einer Kaiserschnittintervention mit der Mutter wirklich passiert, und was für uns als TherapeutInnen wichtig ist zu wissen über diese Intervention, um sicher unterstützen zu können.

    Der Kaiserschnitt gibt uns die Möglichkeit sein Kind gesund zu gebären, als auch eine Operation, die Spuren im Körper hinterlässt.

  • 11 Schleudertrauma

    • 26.09.2022 - 26.09.2022
    • 1 Tag, Montag 09.15-17.45 Uhr, 7.5 Std
    • Fachkurs Cranio
    • Thema: Ein Schleudertrauma ist ein gewaltiges Ereignis mit komplexen Auswirkungen auf verschiedenen Ebenen, der ganze Mensch ist betroffen.
    • Datum: 26.09.2022 - 26.09.2022
    • Dauer: 1 Tag, Montag 09.15-17.45 Uhr, 7.5 Std
    • Kosten: CHF 240
    • Kursart: Fachkurs Cranio
    • Ort: Da-Sein Institut, 8400 Winterthur
    • Leitung: Sandra Bauer
    • Kursinhalt:

      Die Biodynamische Craniosacral-Therapie kann eine wichtige Rolle im Heilungsprozess von Menschen spielen, die unter einem Schleudertrauma leiden.

      Ein Schleudertrauma ist ein gewaltiges Ereignis mit komplexen Auswirkungen auf verschiedenen Ebenen. Es ist delikat zu behandeln, weil der ganze Mensch in seinem existentiellen Dasein betroffen ist. Sehr häufig haben wir es mit einem sehr grossen Körperschmerz zu tun, der viele unterschiedliche Symptome verursacht.

      Um Klientinnen  und Klienten mit einem Schleudertrauma kompetent zu behandeln und hilfreich zu unterstützen, ist es äusserst wichtig, das Schleudertrauma und seine Auswirkungen zu verstehen und zu wissen, was zu tun ist, und wie es zu tun ist.

      Inhalte

      • Was ist ein Schleudertrauma?
      • Seine möglichen Auswirkungen auf den verschiedenen Ebenen
      • Grundprinzipien für die Arbeit mit Schleudertrauma
      • Worauf muss ich als TherapeutIn besonders achten?

      Derzeit sind noch 8 freie Plätze verfügbar.

    Ein Schleudertrauma ist ein gewaltiges Ereignis mit komplexen Auswirkungen auf verschiedenen Ebenen. Es ist delikat zu behandeln, weil der ganze Mensch in seinem existentiellen Dasein betroffen ist.

  • 12 Der Bauch – Bewegung und Emotion

    • 07.10.2022 - 09.10.2022
    • 3 Tage, Fr/Sa 09.15-17.45 Uhr, So 09.15-16.45 Uhr, 22.5 Std
    • Fachkurs Cranio
    • Thema: Egal, ob unsere KlientInnen mit Verdauungsstörungen oder mit emotionalen Schwierigkeiten zu uns kommen, der Bauch verdient Beachtung.
    • Datum: 07.10.2022 - 09.10.2022
    • Dauer: 3 Tage, Fr/Sa 09.15-17.45 Uhr, So 09.15-16.45 Uhr, 22.5 Std
    • Kosten: CHF 675
    • Kursart: Fachkurs Cranio
    • Ort: Da-Sein Institut, 8400 Winterthur
    • Leitung: Katherine Ukleja
    • Kursinhalt:

      Eine biodynamische Annäherung an die Bauchorgane und ihre Funktionsvielfalt

      Egal, ob unsere KlientInnen mit Verdauungsstörungen oder mit emotionalen Schwierigkeiten zu uns kommen, der Bauch verdient es beachtet zu werden. Das enterische Nervensystem, ein riesiges Nervennetzwerk in den Wänden des Verdauungstraktes, fungiert als evolutionär älteres „Gehirn“ und steht in ständiger Kommunikation mit dem „neuen“ Gehirn im Kopf. Auf diese Weise ist der Bauch entscheidend für unsere emotionalen Reaktionen, unsere „Bauchgefühle“, die unsere Entscheidungen, unsere Beziehungen, unsere Stimmungen und unsere Persönlichkeitsmerkmale beeinflussen. Er trägt wesentlich zum sozialen Interaktionssystem bei, das in der Polyvagal-Theorie beschrieben wird.

      Kursinhalt

      • Wie die Organe gebildet werden, ihr embryologisches Entstehen und wie das den Bauplan für die Organmotilität und -bewegung darstellt
      • Wie sich die Faltung von Neuralrohr und Darmrohr in ihren archetypischen Bewegungen unterscheiden
      • Wie die Prägung der Nabelschnur während der Schwangerschaft die Basis für unseren „emotionalen Radar“ im späteren Leben bildet
      • Emotionale Dysregulation und das enterische Nervensystem
      • Sensorischer Input vom viszeralen, autonomen Nervensystem im Kontext des sozialen Interaktionssystems
      • Die Mesenterien – das komplexe Geflecht von Bindegeweben, das den Darm umgibt, und ihre Funktion als neurale und vaskuläre Leitbahnen
      • Die Darm-Hirn-Immun-Achse
      • Biodynamische, praxisorientierte Ansätze für die Arbeit mit früheren Prägungsmustern im Bauchbereich

      Tag 1

      Wir werden die Organe in der vorderen Körperhöhle anschauen. Insbesondere werden wir die Bildung des Magen-Darm-Trakts und seine lebenswichtige Verbindung zur Nabelschnur kennen lernen. Wir werden lernen, wie wir eine weitere kraftvolle, organisierende Mittellinie erkennen können, die horizontal und senkrecht zur axialen Mittellinie verläuft. Diese Beziehungsmittellinie ist die Basis unserer Fähigkeit zur zwischenmenschlichen Verbindung.

      Tag 2

      Hier geht es um das enterische Nervensystem (ENS), das die ganze Länge des Verdauungstraktes auskleidet und wie es das autonome Nervensystem (ANS) beeinflusst.
      Das ENS wird von nun an als das „zweite Gehirn“ bezeichnet. Genau wie das Gehirn im Kopf besteht es aus Millionen von Neuronen und schüttet Neurotransmitter und Hormone aus.
      Wir lernen, mit den mesenterialen, sympathischen Ganglien zu arbeiten, um eine optimale ANS-Funktion im Darm wiederherzustellen.

      Tag 3

      Wir werden uns die entscheidende Rolle des ENS bei der Emotionsregulation ansehen.
      Wir werden auch das Mikrobiom in unser Verständnis mit einbeziehen. In praktischen Sitzungen wirst du lernen, mit den im Bauch verlaufenden Ästen des Vagusnervs zu arbeiten, der die Hauptverbindung zwischen Darm- und Kopfhirn ist.

    Eine biodynamische Annäherung an die Bauchorgane und ihre Funktionsvielfalt Egal, ob unsere KlientInnen mit Verdauungsstörungen oder mit emotionalen Schwierigkeiten zu uns kommen, der Bauch verdient es beachtet zu werden. Das enterische Nervensystem, ein riesiges Nervennetzwerk in den Wänden des Verdauungstraktes, fungiert als evolutionär älteres „Gehirn“ und steht in ständiger Kommunikation mit dem „neuen“ Gehirn im…

Anmeldung Fur Event Title

Wir haben Ihre Buchung erhalten