Seminare

  • 003 Erfolgreiches Essay

    • 25.02.2023 - 26.02.2023
    • 2 Tage, Sa/So 09.15-17.45 Uhr, 15 Std
    • Fortbildung Wahlkurs
    • Thema: Deine Fragen betreffend Themenwahl, den inhaltlichen Schwerpunkten und den Beurteilungskriterien für den Essay werden geklärt.
    • Datum: 25.02.2023 - 26.02.2023
    • Dauer: 2 Tage, Sa/So 09.15-17.45 Uhr, 15 Std
    • Kosten: CHF 460
    • Kursart: Fortbildung Wahlkurs
    • Ort: Da-Sein Institut, 8400 Winterthur
    • Leitung: Andrea Häberlin
    • Kursinhalt:

      Zielgerichtet steuern wir auf den Essay zu! Du wirst mit dem Berufsbild und den Grundlagen der KT vertraut, integrierst die KT-Sprache und die Kernkompetenzen werden für dich fassbar. Praxisbezogen vertiefst du dich in die Prozessphasen, beschäftigst dich mit der Stärkung der KT-Ziele, so dass diese für dich erlebbar werden. Gemeinsam reflektieren wir unsere Arbeit auf den interaktiven, lösungsorientierten und ressourcenzentrierten Prozess.

      Deine Fragen betreffend Themenwahl, den inhaltlichen Schwerpunkten und den Beurteilungskriterien für den Essay werden geklärt. Du kannst dich vernetzen und erlebst die Gruppe als Ressource und Unterstützung auf dem Weg zum Branchenzertifikat.

      Kursinhalt

      • Ziele, Fokus und die 4 Kernkompetenzen der KT
      • Interaktion, Ressourcenarbeit und Prozesszentrierung in der Behandlung
      • Reflexion der eigenen praktischen Arbeit und Handlungsalternativen

      Lernziele

      • Dein Verständnis als KomplementärTherapeutIn ist gestärkt, das KT-Vokabular verinnerlicht
      • Du kannst die Prozessphasen mit Beispielen aus deiner Praxis nachvollziehbar aufzeigen
      • Du fühlst dich in der Lage, dein Essay zu verfassen

      Wir empfehlen, dich bereits vor dem Kurs mit den Grundlagenpapieren der OdA KT vertraut zu machen:

      • Berufsbild OdA KT
      • Grundlagen der OdA KT
      • Wegleitung zum Verfassen des Essays zur KT Identität, Version 220101

      Dieses Seminar steht offen für Therapeut*innen aller KT-Methoden.

      Das sagen Kursteilnehmende

    Zielgerichtet steuern wir auf den Essay zu! Du wirst mit dem Berufsbild und den Grundlagen der KT vertraut, integrierst die KT-Sprache und die Kernkompetenzen werden für dich fassbar. Praxisbezogen vertiefst du dich in die Prozessphasen, beschäftigst dich mit der Stärkung der KT-Ziele, so dass diese für dich erlebbar werden. Gemeinsam reflektieren wir unsere Arbeit auf…

  • 004 Arthritis verstehen

    • 25.03.2023 - 26.03.2023
    • 2 Tage, Sa/So 09.15-17.45 Uhr, 15 Std
    • Fachkurs Cranio
    • Thema: Es werden die neuesten Erkenntnisse der Schmerzforschung und Modelle der Entzündungsmodelle nutzen, um die Angst vor Arthritis zu verringern.
    • Datum: 25.03.2023 - 26.03.2023
    • Dauer: 2 Tage, Sa/So 09.15-17.45 Uhr, 15 Std
    • Kosten: CHF 460
    • Kursart: Fachkurs Cranio
    • Ort: Da-Sein Institut, 8400 Winterthur
    • Leitung: Steve Haines
    • Kursinhalt:

      Arthritis ist häufig und für viele Menschen beängstigend. In diesem Workshop werden die neuesten Erkenntnisse der Schmerzforschung und Modelle der Entzündungsmodelle nutzen, um die Angst vor Arthritis zu verringern. Wir werden einige der Mythen untersuchen, die sich um Arthritis umgeben.

      Biodynamische CST kann Menschen helfen, sich wieder sicher zu bewegen und zu fühlen.

      Die behandelten Themen umfassen:

      • Was ist Arthritis? Die Unterschiede zwischen Osteoarthritis und rheumatoider Arthritis
      • Schmerzwissenschaft verstehen – Abnutzung und Wiederherstellen, nicht Abnutzung und Verschleiss
      • Ermutigung zur Bewegung, ein bisschen mehr als vorher, aber nicht zu viel
      • Strategien zur Reduzierung von Entzündungen
      Das sagen Kursteilnehmende

    Arthritis ist häufig und für viele Menschen beängstigend. In diesem Workshop werden die neuesten Erkenntnisse der Schmerzforschung und Modelle der Entzündungsmodelle nutzen, um die Angst vor Arthritis zu verringern. Wir werden einige der Mythen untersuchen, die sich um Arthritis umgeben. Biodynamische CST kann Menschen helfen, sich wieder sicher zu bewegen und zu fühlen.   Die…

  • 005 Das Herzfeld in der Craniosacral-Therapie

    • 15.04.2023 - 16.04.2023
    • 2 Tage, Sa/So 09.15-17.45 Uhr, 15 Std
    • Fachkurs Cranio
    • Thema: Craniosacral-Therapie ist nicht nur Körperarbeit; sie ist eine ganzheitliche Therapie und das macht ihre Stärke aus.
    • Datum: 15.04.2023 - 16.04.2023
    • Dauer: 2 Tage, Sa/So 09.15-17.45 Uhr, 15 Std
    • Kosten: CHF 460
    • Kursart: Fachkurs Cranio
    • Ort: Da-Sein Institut, 8400 Winterthur
    • Leitung: Dominique und Lenka Dégranges
    • Kursinhalt:

      Im Zentrum unserer Arbeit für den Heilungsprozess steht das Herzfeld. Ohne dieses kann nicht viel passieren, es ist existenziell für unser Dasein. Sehr früh kann sich dieses Herzfeld durch frühe Prägung, Familiengeschichten, Interventionen etc. verdunkeln. Ein Mensch ist ein ganzheitliches Wesen; das heisst, körperlich, psychisch, seelisch, geistig nicht getrennt. Auch nicht getrennt von seinem Umfeld, aber sein Umfeld ruht nicht immer im Herzen.

      Craniosacral-Therapie ist nicht nur Körperarbeit; sie ist eine ganzheitliche Therapie und das macht ihre Stärke aus. Wir müssen die ganze Geschichte, das ganze Umfeld von unseren KlientInnen in die Therapie integrieren. Meistens kreist unser System um Erinnerungen, um Glaubenssätze, um Familiengeschichten, frühe Prägungen, frühe Traumata und Entwicklungstraumen, und alle diese Energie wird etwas selbständig, und die gehaltenen Themen wiederholen sich in unserem Leben und beeinflussen unsere Gesundheit.

      Das Herzfeld ruht in der Stille, seine Essenz ist Licht und zeigt sich in der Long Tide, seine Kraft ist Wasser und Feuer und manifestiert sich in der Potency. Es gibt kein inaktives Herz.

      Klar, die Energie des Herzfeldes ist etwas Selbstverständliches und kann nicht mit dem Willen manipuliert werden. Aber es gibt Wege, wie wir Raum für das Herzfeld kreieren können, damit es sich manifestieren kann.
      Wie kann ich ein Herzfeld herstellen? Wie kann ich es unterstützen? Und was hindert es daran, dass es wirken kann?

      Lenka und ich haben den Wunsch, gemeinsamen einen Kurs zu diesem wichtigen Thema zu geben. Vielleicht braucht es Mut, in ein konventionelles und gleichzeitig in ein unkonventionelles Craniofeld zu reisen und durch das Tor des Herzens als Eingang für unsere Erforschung zu gehen, mit einem spezifischen Blick auf frühe Prägungen und Traumata, die sich als existentielle und Überlebenskräfte zeigen. Mit Übungen, craniosacraler Körperarbeit, Berührung und Dialog gehen wir zwei Tage den grenzenlosen Pfad des Herzens.

       

      Das sagen Kursteilnehmende

    Im Zentrum unserer Arbeit für den Heilungsprozess steht das Herzfeld. Ohne dieses kann nicht viel passieren, es ist existenziell für unser Dasein. Sehr früh kann sich dieses Herzfeld durch frühe Prägung, Familiengeschichten, Interventionen etc. verdunkeln. Ein Mensch ist ein ganzheitliches Wesen; das heisst, körperlich, psychisch, seelisch, geistig nicht getrennt. Auch nicht getrennt von seinem Umfeld,…

  • 006 Gruppensupervision A

    • 17.04.2023 - 17.04.2023
    • 1 Tag, 09.15-16.45 Uhr, 6,5 Std
    • Fortbildung Wahlkurs
    • Thema: Gruppensupervision - Körper Geist und Seele in der KT
    • Datum: 17.04.2023 - 17.04.2023
    • Dauer: 1 Tag, 09.15-16.45 Uhr, 6,5 Std
    • Kosten: CHF 240
    • Kursart: Fortbildung Wahlkurs
    • Ort: Da-Sein Institut, 8400 Winterthur
    • Leitung: Andrea Häberlin
    • Kursinhalt:

      Sehr praxisnah vertiefen wir im gemeinsamen Austausch die verschiedenen Gebiete der KomplementärTherapie. Wir vernetzen die Theorie mit der Praxis, du kannst die hier gewonnenen Erkenntnisse direkt in deinem Arbeitsalltag umsetzen. Durch „erkennendes Verstehen“ gewinnst du Sicherheit für die HFP KT.

      Das Reflektieren des beruflichen Handelns stärkt deine fachlichen und sozialen Kompetenzen, du erlebst persönliches Wachstum, entwickelst dich als Komplementärtherapeut*in weiter. Dank der vielfältigen Ressourcen der Gruppe erweiterst du deine Handlungskompetenzen.

      Die Supervisionen sind offen für TherapeutInnen aller Methoden, die praktisch tätig sind und ihre Kompetenzen vertiefen möchten oder sich auf die Höhere Fachprüfung vorbereiten. Bis zur Anmeldung zur HFP KT müssen 36 Stunden Supervision vorgelegt werden, wobei bis zu 28 Stunden als Gruppensupervision besucht werden können.

      Themen der einzelnen Tage:

      Lernziele

      • Verinnerlichung des Berufsbildes, Vertiefung der Grundlagen KomplementärTherapie
      • Stärkung der eigenen Identität als KomplementärTherapeutIn
      • Erweiterung der Handlungskompetenzen
      • Förderung des persönlichen Lern- und Entwicklungsprozesses
      • Gruppe als Ressource erleben, das methodenübergreifende Netzwerk ausbauen
      • Sicherheit und Vertrauen für die Höhere Fachprüfung gewinnen

      Bei Teilnahme an drei Gruppensupervisionen innerhalb eines Kalenderjahres wird das Kursgeld der dritten Supervision um CHF 40 reduziert.

      Das sagen Kursteilnehmende

    Sehr praxisnah vertiefen wir im gemeinsamen Austausch die verschiedenen Gebiete der KomplementärTherapie. Wir vernetzen die Theorie mit der Praxis, du kannst die hier gewonnenen Erkenntnisse direkt in deinem Arbeitsalltag umsetzen. Durch „erkennendes Verstehen“ gewinnst du Sicherheit für die HFP KT. Das Reflektieren des beruflichen Handelns stärkt deine fachlichen und sozialen Kompetenzen, du erlebst persönliches Wachstum,…

  • 007 Abdominale Schmerzen

    • 22.05.2023 - 22.05.2023
    • 1 Tag, Montag 09.15-17.45 Uhr, 7.5 Std
    • Fachkurs Cranio
    • Thema: Viszerale Schmerzen sind besonders kompliziert und werden weniger gut verstanden als somatische Schmerzen.
    • Datum: 22.05.2023 - 22.05.2023
    • Dauer: 1 Tag, Montag 09.15-17.45 Uhr, 7.5 Std
    • Kosten: CHF 240
    • Kursart: Fachkurs Cranio
    • Ort: Da-Sein Institut, 8400 Winterthur
    • Leitung: Katherine Ukleja
    • Kursinhalt:

      Viszerale Schmerzen sind besonders kompliziert und werden weniger gut verstanden als somatische Schmerzen. Dies gilt insbesondere für Schmerzen im Bauch. Bei einem großen Teil der Betroffenen werden Bauchschmerzen als Teil des täglichen Lebens akzeptiert, und die Symptome werden selbst behandelt. Sie werden oft von intensiven psychologischen oder emotionalen Reaktionen begleitet.

      An diesem klinisch fokussierten Fortbildungstag befassen wir uns mit den somatischen und autonomen sensorischen Bahnen, die Bauchschmerzen vermitteln. Wir werden uns mit dem sogenannten Referenzschmerz befassen, der der Erfahrung von Bauchschmerzen eine weitere Dimension verleiht, sowie mit der emotionalen Komponente. Die Pathologie des Darms äußert sich manchmal nur durch emotionale Reaktionen und Unbehagen, nicht durch Schmerzen.

      Unsere praktischen Sitzungen werden sich darauf konzentrieren, den Darm zu desensibilisieren, parasympathische Zustände zu fördern und der Weisheit unserer Bauchgefühle Raum zu geben.

    Viszerale Schmerzen sind besonders kompliziert und werden weniger gut verstanden als somatische Schmerzen. Dies gilt insbesondere für Schmerzen im Bauch. Bei einem großen Teil der Betroffenen werden Bauchschmerzen als Teil des täglichen Lebens akzeptiert, und die Symptome werden selbst behandelt. Sie werden oft von intensiven psychologischen oder emotionalen Reaktionen begleitet. An diesem klinisch fokussierten Fortbildungstag…

  • 008 Befreiung der Schulter

    • 28.05.2023 - 29.05.2023
    • 2 Tage, 09.15-17.45 Uhr, 15 Std
    • Fachkurs Cranio
    • Thema: Die Schulter ist ein komplexes Gelenk mit einem grossen Bewegungsumfang. Für viele Menschen stehen die Schultern mit Schmerzen und Angst in Verbindung.
    • Datum: 28.05.2023 - 29.05.2023
    • Dauer: 2 Tage, 09.15-17.45 Uhr, 15 Std
    • Kosten: CHF 460
    • Kursart: Fachkurs Cranio
    • Ort: Da-Sein Institut, 8400 Winterthur
    • Leitung: Steve Haines
    • Kursinhalt:

      Die Schulter ist ein komplexes Gelenk mit einem grossen Bewegungsumfang. Für viele Menschen stehen die Schultern mit Schmerzen und Angst in Verbindung. Dieser Workshop behandelt detailliert die Anatomie der Schultern und ihre Verbindungen zum Funktionieren des gesamten Körpers. Wir werden eine Vielzahl von Kontakten und Ansätzen verwenden, um eine schnelle und dauerhafte Verbesserung der Schulterfunktion zu unterstützen.

      Inhalt

      • Der Schultergürtel und der Thoraxeingang, Gelenke und knöcherne Verbindungen
      • Der Nervenfluss zwischen Armen und zentralem Nervensystem
      • Faszien und Muskeln der Arme und der Schultern
      • Zusammenspiel von Thorax, Rippen und Schultern
      • Verständnis chronischer Schmerzen und Diagnose von häufigen Schulterproblemen
      • Gesprächsführung mit deinen KlientInnen über Schulterschmerzen – die Schulter ist nicht gefroren! („frozen shoulder“)

    Die Schulter ist ein komplexes Gelenk mit einem grossen Bewegungsumfang. Für viele Menschen stehen die Schultern mit Schmerzen und Angst in Verbindung. Dieser Workshop behandelt detailliert die Anatomie der Schultern und ihre Verbindungen zum Funktionieren des gesamten Körpers. Wir werden eine Vielzahl von Kontakten und Ansätzen verwenden, um eine schnelle und dauerhafte Verbesserung der Schulterfunktion…

  • 013 Gruppensupervision B

    • 28.08.2023 - 28.08.2023
    • 1 Tag, 09.15-16.45 Uhr, 6,5 Std
    • Fortbildung Wahlkurs
    • Thema: Gruppensupervision - Selbstregulation von TherapeutIn und KlientIn
    • Datum: 28.08.2023 - 28.08.2023
    • Dauer: 1 Tag, 09.15-16.45 Uhr, 6,5 Std
    • Kosten: CHF 240
    • Kursart: Fortbildung Wahlkurs
    • Ort: Da-Sein Institut, 8400 Winterthur
    • Leitung: Andrea Häberlin
    • Kursinhalt:

      Sehr praxisnah vertiefen wir im gemeinsamen Austausch die verschiedenen Gebiete der KomplementärTherapie. Wir vernetzen die Theorie mit der Praxis, du kannst die hier gewonnenen Erkenntnisse direkt in deinem Arbeitsalltag umsetzen. Durch „erkennendes Verstehen“ gewinnst du Sicherheit für die HFP KT.

      Das Reflektieren des beruflichen Handelns stärkt deine fachlichen und sozialen Kompetenzen, du erlebst persönliches Wachstum, entwickelst dich als Komplementärtherapeut*in weiter. Dank der vielfältigen Ressourcen der Gruppe erweiterst du deine Handlungskompetenzen.

      Die Supervisionen sind offen für TherapeutInnen aller Methoden, die praktisch tätig sind und ihre Kompetenzen vertiefen möchten oder sich auf die Höhere Fachprüfung vorbereiten. Bis zur Anmeldung zur HFP KT müssen 36 Stunden Supervision vorgelegt werden, wobei bis zu 28 Stunden als Gruppensupervision besucht werden können.

      Themen der einzelnen Tage:

      Lernziele

      • Verinnerlichung des Berufsbildes, Vertiefung der Grundlagen KomplementärTherapie
      • Stärkung der eigenen Identität als KomplementärTherapeutIn
      • Erweiterung der Handlungskompetenzen
      • Förderung des persönlichen Lern- und Entwicklungsprozesses
      • Gruppe als Ressource erleben, das methodenübergreifende Netzwerk ausbauen
      • Sicherheit und Vertrauen für die Höhere Fachprüfung gewinnen

      Bei Teilnahme an drei Gruppensupervisionen innerhalb eines Kalenderjahres wird das Kursgeld der dritten Supervision um CHF 40 reduziert.

      Das sagen Kursteilnehmende

    Sehr praxisnah vertiefen wir im gemeinsamen Austausch die verschiedenen Gebiete der KomplementärTherapie. Wir vernetzen die Theorie mit der Praxis, du kannst die hier gewonnenen Erkenntnisse direkt in deinem Arbeitsalltag umsetzen. Durch „erkennendes Verstehen“ gewinnst du Sicherheit für die HFP KT. Das Reflektieren des beruflichen Handelns stärkt deine fachlichen und sozialen Kompetenzen, du erlebst persönliches Wachstum,…

  • 010 Schleudertrauma

    • 25.09.2023 - 25.09.2023
    • 1 Tag, Montag 09.15-17.45 Uhr, 7.5 Std
    • Fachkurs Cranio
    • Thema: Ein Schleudertrauma ist ein gewaltiges Ereignis mit komplexen Auswirkungen auf verschiedenen Ebenen, der ganze Mensch ist betroffen.
    • Datum: 25.09.2023 - 25.09.2023
    • Dauer: 1 Tag, Montag 09.15-17.45 Uhr, 7.5 Std
    • Kosten: CHF 240
    • Kursart: Fachkurs Cranio
    • Ort: Da-Sein Institut, 8400 Winterthur
    • Leitung: Sandra Bauer
    • Kursinhalt:

      Die Biodynamische Craniosacral-Therapie kann eine wichtige Rolle im Heilungsprozess von Menschen spielen, die unter einem Schleudertrauma leiden.

      Ein Schleudertrauma ist ein gewaltiges Ereignis mit komplexen Auswirkungen auf verschiedenen Ebenen. Es ist delikat zu behandeln, weil der ganze Mensch in seinem existentiellen Dasein betroffen ist. Sehr häufig haben wir es mit einem sehr grossen Körperschmerz zu tun, der viele unterschiedliche Symptome verursacht.

      Um Klientinnen  und Klienten mit einem Schleudertrauma kompetent zu behandeln und hilfreich zu unterstützen, ist es äusserst wichtig, das Schleudertrauma und seine Auswirkungen zu verstehen und zu wissen, was zu tun ist, und wie es zu tun ist.

      Inhalte

      • Was ist ein Schleudertrauma?
      • Seine möglichen Auswirkungen auf den verschiedenen Ebenen
      • Grundprinzipien für die Arbeit mit Schleudertrauma
      • Worauf muss ich als TherapeutIn besonders achten?

    Ein Schleudertrauma ist ein gewaltiges Ereignis mit komplexen Auswirkungen auf verschiedenen Ebenen. Es ist delikat zu behandeln, weil der ganze Mensch in seinem existentiellen Dasein betroffen ist.

  • 011 Kopfschmerzen

    • 3.11.2023 - 5.11.2023
    • 3 Tage, Fr/Sa 09.15-17.45 Uhr, So 09.15-16.45 Uhr, 22.5 Std
    • Fachkurs Cranio
    • Thema: Kopfschmerz ist eines der häufigsten gesundheitlichen Probleme. Wir werden die neuesten Untersuchungen über die Ursachen von Kopfschmerzen anschauen.
    • Datum: 3.11.2023 - 5.11.2023
    • Dauer: 3 Tage, Fr/Sa 09.15-17.45 Uhr, So 09.15-16.45 Uhr, 22.5 Std
    • Kosten: CHF 675
    • Kursart: Fachkurs Cranio
    • Ort: Da-Sein Institut, 8400 Winterthur
    • Leitung: Steve Haines
    • Kursinhalt:

      Kopfschmerz ist eines der häufigsten gesundheitlichen Probleme. Das Ziel dieses Workshops ist es, dass du dich bei der Behandlung aller Arten von Kopfschmerzen kompetent fühlen kannst. Wir werden die neuesten Untersuchungen über die Ursachen von Kopfschmerzen anschauen. Die wichtigsten Behandlungsinstrumente werden sein, Stress und Trauma-Verteidigungsreaktionen von Wahrnehmungen im Kopf zu entkoppeln, den Blutfluss in und aus dem Kopf zu unterstützen und den Kopf als flüssigkeitsgefüllten Ballon zu sehen, der durch den Geburtsvorgang geformt wurde. In diesem 3-tägigen Kurs werden wir die neuesten Erkenntnisse der Schmerzforschung nutzen, um einen breiten und detaillierten Blick auf Kopfschmerzen zu bekommen.

      Inhalte:

      • Verschiedene Arten von Kopfschmerzen: Migräne, Spannungskopfschmerz, Sinusitis und andere Arten.
      • Wie spüren wir unseren Kopf? Die trigeminalen und grösseren okzipitalen Nerven.
      • Ausschalten der Orientierungs- und Mobilisierungsreaktion (sympathisches Nervensystem) durch das Spüren der Füsse.
      • Anschauen der klassischen cranialen Biomechanik; SBG, occipitale-atlantale Kreuzung, temporale Knochen, der Gesichts-Komplex.
      • Orientierung zu den Muskeln und Gewebe von Kopf und Hals hin, einschliesslich der Dural-Membranen.
      • Unterstützen des Blutzuflusses über die Karotis- und Vertebralarterien und des Blutabflusses über die Jugularvene.
      Das sagen Kursteilnehmende

    Kopfschmerz ist eines der häufigsten gesundheitlichen Probleme. Das Ziel dieses Workshops ist es, dass du dich bei der Behandlung aller Arten von Kopfschmerzen kompetent fühlen kannst.

  • 014 Gruppensupervision C

    • 13.11.2023 - 13.11.2023
    • 1 Tag, 09.15-16.45 Uhr, 6,5 Std
    • Fortbildung Wahlkurs
    • Thema: Gruppensupervision - Interaktion in der KomplementärTherapie
    • Datum: 13.11.2023 - 13.11.2023
    • Dauer: 1 Tag, 09.15-16.45 Uhr, 6,5 Std
    • Kosten: CHF 240
    • Kursart: Fortbildung Wahlkurs
    • Ort: Da-Sein Institut, 8400 Winterthur
    • Leitung: Andrea Häberlin
    • Kursinhalt:

      Sehr praxisnah vertiefen wir im gemeinsamen Austausch die verschiedenen Gebiete der KomplementärTherapie. Wir vernetzen die Theorie mit der Praxis, du kannst die hier gewonnenen Erkenntnisse direkt in deinem Arbeitsalltag umsetzen. Durch „erkennendes Verstehen“ gewinnst du Sicherheit für die HFP KT.

      Das Reflektieren des beruflichen Handelns stärkt deine fachlichen und sozialen Kompetenzen, du erlebst persönliches Wachstum, entwickelst dich als Komplementärtherapeut*in weiter. Dank der vielfältigen Ressourcen der Gruppe erweiterst du deine Handlungskompetenzen.

      Die Supervisionen sind offen für TherapeutInnen aller Methoden, die praktisch tätig sind und ihre Kompetenzen vertiefen möchten oder sich auf die Höhere Fachprüfung vorbereiten. Bis zur Anmeldung zur HFP KT müssen 36 Stunden Supervision vorgelegt werden, wobei bis zu 28 Stunden als Gruppensupervision besucht werden können.

      Themen der einzelnen Tage:

      Lernziele

      • Verinnerlichung des Berufsbildes, Vertiefung der Grundlagen KomplementärTherapie
      • Stärkung der eigenen Identität als KomplementärTherapeutIn
      • Erweiterung der Handlungskompetenzen
      • Förderung des persönlichen Lern- und Entwicklungsprozesses
      • Gruppe als Ressource erleben, das methodenübergreifende Netzwerk ausbauen
      • Sicherheit und Vertrauen für die Höhere Fachprüfung gewinnen

      Bei Teilnahme an drei Gruppensupervisionen innerhalb eines Kalenderjahres wird das Kursgeld der dritten Supervision um CHF 40 reduziert.

      Das sagen Kursteilnehmende

    Sehr praxisnah vertiefen wir im gemeinsamen Austausch die verschiedenen Gebiete der KomplementärTherapie. Wir vernetzen die Theorie mit der Praxis, du kannst die hier gewonnenen Erkenntnisse direkt in deinem Arbeitsalltag umsetzen. Durch „erkennendes Verstehen“ gewinnst du Sicherheit für die HFP KT. Das Reflektieren des beruflichen Handelns stärkt deine fachlichen und sozialen Kompetenzen, du erlebst persönliches Wachstum,…

  • 012 Die geheimnisvolle Stille in der BCST

    • 20.11.2023 - 20.11.2023
    • 1 Tag, Montag 09.15-17.45 Uhr, 7.5 Std
    • Fachkurs Cranio
    • Thema: In der Craniosacral-Therapie ist die Stille ein Schlüssel für die Unterstützung des Heilungsprozesses, bleibt eine geheimnisvolle Erfahrung.
    • Datum: 20.11.2023 - 20.11.2023
    • Dauer: 1 Tag, Montag 09.15-17.45 Uhr, 7.5 Std
    • Kosten: CHF 240
    • Kursart: Fachkurs Cranio
    • Ort: Da-Sein Institut, 8400 Winterthur
    • Leitung: Dominique Dégranges
    • Kursinhalt:

      Am stillen Mittelpunkt der bewegten Welt.
      Weder Fleisch noch fleischlos;
      Weder woher noch wohin;
      am stillen Mittelpunkt, da ist der Tanz…
      Ohne den Punkt, den stillen Mittelpunkt, wäre kein Tanz,
      aber Tanz ist alles, was ist.

      T.S. Eliot

      In der Craniosacral-Therapie ist die Stille ein Schlüssel für die Unterstützung des Heilungsprozesses. Und gleichzeitig bleibt sie eine geheimnisvolle Erfahrung. Reden über die Stille bringt nicht viel, und es braucht auch nicht sehr viele Worte. Stille kann man nur erfahren.

      Für William G. Sutherland entsteht Heilung aus der Stille. Er hat sie jedoch nicht nur „die Stille“ genannt, sondern „die dynamische Stille“. Was ist denn der Unterschied?

      Wir widmen diesen Fortbildungstag der Stille. Wir erforschen, wie wir uns diesen Prozess der Stille, dieses geheimnisvolle Tor zur Heilung, bewusst machen und in unsere therapeutische Arbeit integrieren können.

      Das sagen Kursteilnehmende

       

    Am stillen Mittelpunkt der bewegten Welt. Weder Fleisch noch fleischlos; Weder woher noch wohin; am stillen Mittelpunkt, da ist der Tanz… Ohne den Punkt, den stillen Mittelpunkt, wäre kein Tanz, aber Tanz ist alles, was ist. T.S. Eliot In der Craniosacral-Therapie ist die Stille ein Schlüssel für die Unterstützung des Heilungsprozesses. Und gleichzeitig bleibt sie…

Anmeldung Fur Event Title

Wir haben Ihre Buchung erhalten