Kurs- und Ausbildungsbedingungen

Ausbildungsbedingungen KomplementärTherapie - Fachrichtung Craniosacral-Therapie

Anmeldung
Die Anmeldung erfolgt mittels eines Fragebogens, den Sie telefonisch oder per Email anfordern oder von unserer Homepage herunter laden können. Der Fragebogen wird durch die Ausbildungsleitung geprüft. Bei Bedarf werden Sie zu einem Aufnahmegespräch eingeladen. Wenn Sie zur Ausbildung zugelassen werden, erhalten Sie eine Aufnahmebestätigung mit den Ausbildungsbedingungen, welche Sie unterzeichnen müssen. Gleichzeitig mit der Unterzeichnung der Bedingungen ist die Aufnahmegebühr fällig. Erst nach Eingang der Aufnahmegebühr ist Ihr Platz sicher. Ist die Ausbildung bereits voll besetzt, erhalten Sie umgehend eine Meldung. Sie werden auf die Warteliste gesetzt.

Drei Wochen vor jedem Seminar erhalten Sie eine Seminareinladung mit Teilnehmerliste und allen notwendigen Seminarangaben zusammen mit der Rechnung für die Seminargebühr. Diese ist vor Seminarbeginn fällig. Die Prüfungsgebühr wird mit Einladung zur Prüfung fällig. Sie bezahlen pro Seminar einen Teilbetrag. Die 5 Kompetenztage werden einmalig separat abgerechnet, ebenso das obligatorische begleitete Üben.

Rücktritt
Nach Unterzeichnung der Ausbildungsbedingungen ist die Aufnahme in die Ausbildung verbindlich. Damit beginnt die Kostenpflicht. Es gelten folgende Fristen:

Bei einem Rücktritt wird die Aufnahmegebühr grundsätzlich nicht mehr zurückerstattet.

Bei Rücktritt innerhalb von sechs Wochen vor Ausbildungsbeginn ist die Seminargebühr für Seminar 1 geschuldet, ausser der Platz kann wieder besetzt werden.

Während der laufenden Ausbildung ist ein Rücktritt nach den Seminaren 1-3 möglich. Dieser muss schriftlich innerhalb von sechs Wochen nach dem jeweiligen Seminar dem Institut mitgeteilt werden. Wird diese Frist nicht eingehalten, muss die Seminargebühr für das nächstfolgende Seminar bezahlt werden.

Bei einem Rücktritt ab Seminar 4 sind die gesamten restlichen Ausbildungskosten geschuldet. Wir empfehlen dringend allen Teilnehmenden, eine Annullierungskosten-Versicherung für Krankheit und Unfall abzuschliessen. Die entsprechenden Unterlagen werden mit der ersten Seminareinladung abgegeben.

Allgemeine Bestimmungen
Bei zu kleinen Teilnehmerzahlen kann die Ausbildung abgesagt werden. Die einbezahlten Beträge werden vollumfänglich zurückerstattet. Bei Erkrankung oder sonstiger schwerwiegender Verhinderung einer Lehrperson oder einer AssistentIn ist das Institut berechtigt, eine gleichwertige Ersatzkraft zu stellen.

Das Institut hat das Recht, bei Notwendigkeit Daten zu verschieben und Ausbildungsumfang und -kosten infolge Reglementsänderungen durch Bund, Verbände oder EMR anzupassen.

Veränderung der Themenreihenfolge oder der Inhalte sowie Ergänzungen des Lehrplans bleiben vorbehalten.

Eine Unterbrechung des Lehrgangs ist in Ausnahmefällen möglich. Die Ausbildung kann im folgenden

Lehrgang weitergeführt werden, sofern ein Platz frei ist. Bei Unterbruch eines Lehrgangs von mehr als 2 Jahren muss das letzte Seminar wiederholt werden. Seminare können zu einem reduzierten Preis wiederholt werden.

Persönliche Verantwortung
Die Ausbildung kann physische und psychische Prozesse in Gang bringen. Die Ausbildung ersetzt keine Therapie. Die Verantwortung obliegt den Teilnehmenden, in ihrem persönlichen Umfeld um ausreichende Unterstützung bei psychischen und emotionalen Prozessen besorgt zu sein. Die Teilnehmenden verpflichten sich, die Kursleitung noch vor Seminarbeginn über allfällige akute psychische oder medizinische Krankheiten und Probleme in Kenntnis zu setzen. Diese Angaben werden streng vertraulich behandelt. Die Teilnehmenden übernehmen die Verantwortung und Haftung im vollen Umfang und können das Da-Sein Institut für Vorfälle und Unfälle in und nach dem Kurs nicht haftbar machen. Unfall- und Haftpflichtversicherung ist Sache der Teilnehmenden.

Ausbildungsbedingungen Pränatal- und Geburtstherapie

Anmeldung
Die Anmeldung erfolgt mittels eines Fragebogens, den Sie telefonisch oder per Email anfordern oder von unserer Homepage herunter laden können. Der Fragebogen wird durch die Ausbildungsleitung geprüft. Bei Bedarf werden Sie zu einem Aufnahmegespräch eingeladen. Wenn Sie zur Ausbildung zugelassen werden, erhalten Sie eine Aufnahmebestätigung mit den Ausbildungsbedingungen, welche Sie unterzeichnen müssen. Gleichzeitig mit der Unterzeichnung der Bedingungen ist die Aufnahmegebühr fällig. Erst nach Eingang der Aufnahmegebühr ist Ihr Platz sicher. Ist die Ausbildung bereits voll besetzt, erhalten Sie umgehend eine Meldung. Sie werden auf die Warteliste gesetzt.

Drei Wochen vor jedem Seminar erhalten Sie eine Seminareinladung mit Teilnehmerliste und allen notwendigen Seminarangaben zusammen mit der Rechnung für die Seminargebühr. Diese ist vor Seminarbeginn fällig. Sie bezahlen pro Seminar einen Teilbetrag.

Rücktritt
Nach Unterzeichnung der Ausbildungsbedingungen ist die Aufnahme in die Ausbildung verbindlich. Damit beginnt die Kostenpflicht. Es gelten folgende Fristen:

Bei einem Rücktritt wird die Aufnahmegebühr grundsätzlich nicht mehr zurückerstattet.

Bei Rücktritt innerhalb von sechs Wochen vor Ausbildungsbeginn ist die Seminargebühr für Seminar 1 geschuldet, ausser der Platz kann wieder besetzt werden.

Während der laufenden Ausbildung ist ein Rücktritt nach den Seminaren 1-3 möglich. Dieser muss schriftlich innerhalb von sechs Wochen nach dem jeweiligen Seminar dem Institut mitgeteilt werden. Wird diese Frist nicht eingehalten, muss die Seminargebühr für das nächstfolgende Seminar bezahlt werden.

Bei einem Rücktritt ab Seminar 4 sind die gesamten restlichen Ausbildungskosten geschuldet. Wir empfehlen dringend allen Teilnehmenden, eine Annullierungskosten-Versicherung für Krankheit und Unfall abzuschliessen. Die entsprechenden Unterlagen werden mit der ersten Seminareinladung abgegeben.

Allgemeine Bestimmungen

Bei zu kleinen Teilnehmerzahlen kann die Ausbildung abgesagt werden. Die einbezahlten Beträge werden vollumfänglich zurückerstattet. Bei Erkrankung oder sonstiger schwerwiegender Verhinderung einer Lehrperson oder einer AssistentIn ist das Institut berechtigt, eine gleichwertige Ersatzkraft zu stellen.

Das Institut hat das Recht, bei Notwendigkeit Daten zu verschieben.

Veränderung der Themenreihenfolge oder der Inhalte sowie Ergänzungen des Lehrplans bleiben vorbehalten.

Die Ausbildung ist als Ganzes zu besuchen. Nur einzelne Seminare zu absolvieren oder die Ausbildung zu unterbrechen, ist nicht möglich.

Persönliche Verantwortung
Die Ausbildung kann physische und psychische Prozesse in Gang bringen. Die Ausbildung ersetzt keine Therapie. Die Verantwortung obliegt den Teilnehmenden, in ihrem persönlichen Umfeld um ausreichende Unterstützung bei psychischen und emotionalen Prozessen besorgt zu sein. Die Teilnehmenden verpflichten sich, die Kursleitung noch vor Seminarbeginn über allfällige akute psychische oder medizinische Krankheiten und Probleme in Kenntnis zu setzen. Diese Angaben werden streng vertraulich behandelt. Die Teilnehmenden übernehmen die Verantwortung und Haftung im vollen Umfang und können das Da-Sein Institut für Vorfälle und Unfälle in und nach dem Kurs nicht haftbar machen. Unfall- und Haftpflichtversicherung ist Sache der Teilnehmenden.

Bedingungen für Fortbildungsseminare

Anmeldung
Die Anmeldung muss schriftlich online, per Mail oder Brief erfolgen und ist verbindlich. Für allfällige E-Mail-Übermittlungsfehler übernimmt das Institut keine Verantwortung. Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt und schriftlich bestätigt. Rund 14 Tage vor Kursbeginn wird eine Teilnahmebestätigung mit Teilnehmerliste sowie allen notwendigen Kursinformationen verschickt. Ist ein Seminar bereits ausgebucht, werden Sie umgehend benachrichtigt und auf eine Warteliste gesetzt.

Zahlungsbedingungen
Die Anmeldezahlung hat nach Erhalt der Anmeldebestätigung zu erfolgen. Erst nach Eingang der Anmeldezahlung ist der Platz gesichert.
Der Restbetrag ist vor Kursbeginn fällig. Bei Ausfall eines Kurses wird der einbezahlte Betrag vollumfänglich zurückerstattet.

Rücktrittsbedingungen
Der Rücktritt von Kursen muss schriftlich erfolgen. Für allfällige E-Mail-Übermittlungsfehler übernimmt das Institut keine Verantwortung.
Bei Rücktritt bis 15 Tage vor Kursbeginn berechnen wir eine Bearbeitungsgebühr von CHF 60. Bei Rücktritt später als 15 Tage vor
Kursbeginn sind die ganzen Kurskosten zu zahlen, ausser der Platz kann wieder besetzt werden. In diesem Fall ist nur die Bearbeitungsgebühr von CHF 60 zu entrichten. Bei Rücktritt nach Kursbeginn oder bei Nichterscheinen, auch bei Nichtteilnahme durch Krankheit, sind die gesamten Kurskosten fällig. Wir empfehlen eine Annullierungskostenversicherung bei Krankheit und Unfall abzuschliessen. Ein Antragsformular der ELVIA-Versicherung kann beim Institut angefordert werden oder wird bei mehrtägigen Kursen der Seminareinladung beigelegt.

Weitere Bedingungen
Die KursteilnehmerIn übernimmt die volle Verantwortung für physische und psychische Prozesse, welche durch die Kursteilnahme ausgelöst
werden können. Das Da-Sein Institut kann deshalb für Vorfälle und Unfälle in und nach dem Kurs nicht haftbar gemacht werden. Die
KursteilnehmerIn verpflichtet sich, die DozentInnen noch vor Kursbeginn über allfällige akute psychische oder medizinische Krankheiten
und Probleme in Kenntnis zu setzen. Das Institut hat das Recht, bei Notwendigkeit Daten zu verschieben, bei zu wenig TeilnehmerInnen
Kurse abzusagen und bei Erkrankung oder sonstiger schwerwiegender Verhinderung einer Lehrperson den Kurs zu verschieben oder eine gleichwertige Ersatzkraft zu stellen. Mit der Online-Anmeldung oder Ihrer Anmeldung per Mail oder Brief anerkennen Sie die allgemeinen Kursbedingungen.

Zurück

Anmeldung Fur Event Title

Wir haben Ihre Buchung erhalten